Peter Hook als Unterschriftenfälscher


Foto: Michael Lorenzen – used by permission

Peter Hook (Freebass/New Order/Joy Division) gestand am 02.10.09 in einem Radio-Interview mit Xfm anläßlich des Erscheines seines Buches „Hacienda: How Not to Run a Club„, sich mal einen ganz schlechten Scherz erlaubt zu haben, indem er die Unterschrift von Ian Curtis nach dessen Tod fälschte:

„There’s some guy in the Northern Quarter who had ‚An Ideal For Living‘ up and it was signed by all four members of the band and dated. I went in and said, have you not noticed that the date is after Ian died? He went, Oh no! It was me, I did them as a joke! In very poor taste. It was up there for £200, so my name is now mud among collectors.“

Gut, durch das Datum hätte die Fälschung auffliegen müssen, aber wenn die Gier das Hirn frißt, übersieht man leicht wichtige Details. Trotzdem bin ich erschüttert, dass der Bass-Gott das getan hat.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.