Schlagworte: Alternative

Pharaohs And Kings

Free-Music-Friday: Pharaohs And Kings

Pharaohs And Kings nennen sich drei junge Wiener, die seit 2013 gemeinsam Musik machen. Dominik Linder, Lukas Wratschko und Gregor Sauer haben am 26.05.2014 ihre erste EP “Homeward” veröffentlicht, das bei Bandcamp als kostenloser Download unter der Lizenz Creative Commons by erhältlich ist.

Regelmäßige Leser wissen, dass ich ein Fable für Shoegazer habe und daher spricht mich auch die Musik der Pharaohs And Kings an. Sie bewegt sich nämlich zwischen zwischen Alternative, Post-Rock und Dream-Pop und wird getragen von melancholischen Gitarrenriffs und der sanften Gesangsstimme, aufgelockert durch teilweise recht experimentelle Instrumentalparts.

Wer morgen, am 14.06.2014, zufällig in Wien ist, der kann sich das Trio zusammen mit den weiteren Bands Sexores (Barcelona) und Vague (Wien) im Shelter live ansehen.

Pharaohs And Kings im Netz: Bandcamp | Facebook | Soundcloud | Youtube

vanda_2013

Free-Music-Friday: VANDA.

VANDA. sind eine Indietronic-Band aus Dresden, die 2005 gegründet wurde und aktuell aus Anni (Gesang/Gitarre), Daniel (Keyboards), Nico (Bass) und Patrick (Drums) besteht. In der ersten Bandphase gab es in anderer Besetzung schon einige Highlights zu verzeichnen, wie Support-Gigs für Tomte und Polarkreis18 und die Veröffentlichung von 3 EPs.

2011 kam es dann zum Personalwechsel, u. a. wurde die Sängerin ausgetauscht, doch der musikalische Weg wurde fortgeführt. Leichter Indie-Pop mit eletronischen Elementen, “der Soundtrack für eine Generation junger Erwachsener zwischen Liebe, Leben, Verlust und anonymisierter Individualität“, wie VANDA. in der Vorankündigung des neuen Albums “LIVES WE MIGHT LIKE” mitteilen, das in Kürze erscheinen soll. Vorab gabe es bereits zwei Singles, Shiver und Blindspot.

Bis auf die erste EP “artichoque​” stehen alles weiteren Werke von VANDA. bei Bandcamp unter der Lizenz CC by-nc-sa. Die EP “on a tip of a leaf” aus dem Jahr 2012 ist auch noch als CD erhältlich. Bei Jamendo stehen allerdings alle Veröffentlichungen unter Creative Commons.

VANDA. sind mit dem Song “Shiver” auch auf der Compilation “Pass The Mic!” vertreten, den die C3S (“Cultural Commons Collection Society”) im März in Zusammenarbeit mit Jamendo veröffentlicht hat.

VANDA. im Netz: Bandcamp | Facebook | Google+ | Instagram | Jamendo | Pinterest | Soundcloud | Twitter | Vimeo | Youtube

Herr Stilz seine Freunde

Free-Music-Friday: Herr Stilz seine Freunde

Indie-Rock aus deutschen Landen kann ich heute vorstellen. Er kommt von der Band Herr Stilz seine Freunde aus Stuttgart, namentlich Stefan Grabowski (Gesang, Gitarre), Marcus Perst (Schlagzeug) und Samuel Dinkel (Bass) – ein Herr Stilz wird lediglich als zwielichtiger Manager erwähnt, der die drei unbedarften Musiker 2004 mit einem Knebelvertrag und leeren Versprechungen an sich gebunden haben soll. Zumindest musikalisch haben sich seine Freunde allerdings mittlerweile frei geschwommen. Wie ihre Musik, die unter der Lizenz CC by-nc-sa steht.

Die beschreiben sie sehr treffend als “frischen, unkonventionellen Indie-Rock mit intelligenten und hintergründigen deutschen Texten über Dies und Das und Jenes unters Volk. Aus Prinzip melodierverliebt, aber immer mit gehörigem Sicherheitsabstand zu Schlager und Pop, auch das aus Prinzip.“.

Ihr zweites Album mit dem Titel “Sprühregen auf Rügen” ist bereits am 11. Januar 2013 erschienen:

Ihr Debut-Album “Laser” ist ebenfalls noch bei Bandcamp als kostenloser Download erhältlich. Leider aber ohne frei Lizenz, aber auch unbedingt hörenswert:

Konzerttermine gibt es für dieses Jahr auch schon, am 10.05.2014 (Rock Café Böblingen) und am 27.09.2014 (S*COBAR Esslingen) sind Herr Stilz seine Freunde live zu erleben.

Herr Stilz seine Freunde im Netz: Bandcamp | Facebook | Last.fm | Soundcloud | Twitter | YouTube

Compulsive Gambling unplugged

Compulsive Gambling aus Hamburg crowdfunden Akustik-Album

Das erste Konzert unter dem Namen Lichtscheu haben wir am 25. Februar 2012 im Speicher Husum gegeben, im Rahmen des Festivals “Der Hafen rockt 9“. Im Backstagebereich haben wir uns nett mit der Hamburger Band Compulsive Gambling unterhalten und seitdem gegenseitig unseren Werdegang verfolgt.

Im letzten Jahr hat es das Quartett um Sängerin Anne-Fleur Schoch geschafft, ihre druckvollen Songs zwischen Nu-Metal und klassischem Rock in ein akustisches Gewand zu kleiden und zahlreiche Unplugged-Gigs gespielt, in kleinen Clubs und auch in Wohnzimmern. Der Erfolg hat Compulsive Gambling ermutigt, ein ganzes Akustik-Album in Angriff zu nehmen und die dafür notwendigen finanziellen Mittel in Höhe von 2000 Euro sollen nun per Crowdfunding über Startnext eingesammelt werden. Momental läuft noch die sog. Startphase, in der das Projekt 25 Unterstützer finden muß, damit die Finanzierungsphase beginnen kann.

Hier gibt es einen Vorgeschmack in Form eines Akustik-Live-Medleys:

Ich wünsche den Hamburger Kollegen, dass die Finanzierung klappt und dass sie das Album wie geplant auf der schönen Ostsee-Insel Fehmarn aufnehmen können. Und ihr könnt alle mithelfen.

Compulsive Gambling im Netz: Facebook | Last.fm | Myspace | Reverbnation | Soundcloud | Twitter | Youtube