Schlagworte: Goteki

#37cc 2012 Tag 4: Goteki – Shoot Me Dead

Free-Music-Friday: Goteki

Goteki

Die britische Death-Electro-Band Goteki hat ihren gesamten Back-Catalogue unter Creative Commons gestellt und bietet die seit 2002 produzierten 9 Alben und EPs vom Debut “Fight The Saucerman” bis zur letzten Monat erschienenen EP “Stolen Thunder One” mit 5 Coverversionen u. a. von NIN, Skinny Puppy und Leonard Cohen zum kostenlosen Download über ihre Webseite an. Lediglich das aktuelle Album “Santa Muerte” ist davon ausgenommen.

Zu dieser begrüßenswerten Entscheidung ist die Band gekommen, weil die CDs zum einen bereits vergriffen sind und von den zahlreichen Fans, die über den gesamten Globus verteilt sind, auch nicht immer leicht zu erwerben sind bzw. waren. Und da es Goteki auch nie dazu gegangen sei, Geld zu verdienen, verschenken sie nun ihre Musik. Weitere Hintergründe offenbart Goteki-Mastermind Ross Tregenza in einem Interview (englisch).

Einen guten Überblick über das Schaffen von Goteki bietet übrigens das 2008 erschienene Best-Of-Album “Robots, Ninjas, Pornstars, Warfare” (ZIP, 262 MB), das auch Demo-, Live- und Remix-Versionen enthält.

Goteki im Netz: Facebook | Last.fm | Myspace | Reverbnation | Soundcloud | Twitter | Wikipedia (en) | YouTube