Opera für lau

Opera„Umsonst in die Oper?“ Nein, die Oper ist nicht gemeint, sondern der alternative Browser aus Norwegen, der bisher in der kostenlosen Version mit Werbebanner daher kam. Das ist nun vorbei.

Ich habe den Opera lange Zeit (bis zur Version 6) als Standard-Browser unter Windows benutzt (damals gab es halt noch keinen Firefox, der viel von Opera gelernt hat, z. B. das „Tabbed Browsing„) und werde mir die neueste Version (8.50) mal wieder ansehen, denn Opera gibt es selbstverständlich auch für mein Lieblingsbetriebssystem.

[via Heise]

  • John Murdoch

    Obwohl die Werbung wohl nicht störend gewesen sein sollte, irgendwie ist es doch ein komisches Gefühl, UNERWÜNSCHTE Werbung zu ertragen...jedenfalls bin ich JETZT von Mozilla auf Opera umgestiegen....*g*

  • Micha

    Ich hatte Opera früher mal bezahlt, das war die Version 3.6. Als die Lizenz auslief in den 4er Versionen habe ich dann die Werbung ertragen. Wäre es nicht anders gegangen, hätte ich auch wieder bezahlt, aber auch ich muß sparen, wo ich kann. ;-) Mit freiwilligen Zahlungen ist das ja immer so eine Sachen...

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.