Katzenfotos einmal anders

Manchmal habe ich Ideen mit einer gewissen Herausforderung – oder eben verrueckt wie manche Leute sagen. Dieses Mal dachte ich ueber unsere Katze nach die den ganzen Tag draussen unterwegs ist. Sie kommt manchmal hungrig zurueck, manchmal nicht, manchmal mit Kampfspuren, manchmal dreckig und machmal bleibt sie auch die ganze Nacht weg.
Wenn die Katze dann endlich zurueck kommt frage ich mich was er (Mr. Lee ist ein Kater) denn die ganze Zeit gemacht hat und wo er war. Dies brachte mich auf die Idee die Katze mit einer Kamera auszuruesten.

Das schreibt der Ingenieur Jürgen Perthold auf seiner Internetseite, auf der auch die Fotos, die sein Kater Mr. Lee – eines pro Minute –  „geschossen“ hat, zu sehen sind. Tolle Idee und interessante Fotos. Vielleicht geht die Kamera ja bald in Serie, ich würde meine beiden Fellnasen auch gern mal virtuell auf ihren Streifzügen begleiten.

Via Zooplus-Blog.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.