Schlagworte: social network

Automatisches Folgen und Entfolgen bei Twitter mit Socialtoo

Logo Socialtoo.com

Socialtoo ist ein Tool, dessen Hauptaufgabe darin liegt, Umfragen („SocialSurveys“) zu verwalten, die dann über Twitter und/oder Facebook veröffentlicht werden können. Ich habe zum Testen mal eine Umfrage erstellt.

Socialtoo kann aber noch viel interessantere Sachen veranstalten:

  • Man kann eine tägliche Mail mit den Zu- und Abgängen in der Gefolgschaft bekommen, mit der Angabe des Tweets, nach dem der User gekommen oder gegangen ist. Die Follower kann man zwar einzeln über Twitter per Mail mitgeteilt bekommen, aber gerade die Abtrünnigen sind interessant für viele Twitterer.
  • Man kann jedem Neu-Follower eine direkte Begrüßungsnachrichten schicken, aber Warschau: Das wird von vielen Twitterern mitlerweile als störend empfunden und könnte einen neuen Ex-Follower einbringen. (Diese Möglichkeit gibt es auch für Identi.ca-Konten.)
  • Man kann automatisch jedem folgen, der einem folgt. Diese Funktion gibt es bei Identi.ca schon serienmäßig, bei Twitter aber eben nicht. Für $5 bietet Socialtoo.com an, alle bisherigen Follower ebenfalls zu folgen. Ist vielleicht für Twitteristi interessant, die sehr viele Follower haben. Das Zurückfolgen der künftigen Follower ist kostenlos.
  • Man kann automatische direkte Nachrichten anderer Socialtoo-User unterdrücken. Das ist aber nur dann fair, wenn man selbst auch keine solchen Nachrichten schicken läßt, finde ich.
  • Man kann Twitterer auf eine Blacklist setzen, damit Socialtoo diesem User nicht automatisch folgt. Das empfiehlt sich bei bekannten Spammern oder unerwünschten Personen, die man vielleicht nicht direkt bei Twitter blocken will, deren Tweets man aber auch nicht lesen will. Wer’s braucht… (Diese Funktion gibt es auch für Identi.ca-Konten.)
  • Jetzt kommen wir zur hohen Schule des Entfollowens: Man kann automatisch jeden entfolgen der einen entfolgt („Auge um Auge, Zahn um Zahn„) oder jeden entfolgen, der einen X Tage (dieser Wert ist variabel) nachdem man ihm folgt, entfolgen. Gibt ja so Gestalten, die nach dem folgen warten, bis man ihnen auch folgt und sich dann wieder aus dem Staub machen.
  • Auch ein nettes Gimmick ist eine Kurz-URI für das eigene Facebook-Profil nach dem Muster benutzername.socialtoo.com, in meinem Fall bauhausmensch.socialtoo.com (anstelle von http://www.facebook.com/profile.php?id=1437295437).

Für die Folge-/Entfolge-Funktionen sowie die automatische Begrüßungsnachricht müssen die Anmeldedaten von Twitter und Identi.ca hinterlegt werden, wer damit ein Problem hat, muß darauf eben verzichten. Die Umfragen und die tägliche Zusammenfassung per Mail sind auch ohne Passwort nutzbar. Das gilt natürlich auch für die Weiterleitung zum Facebook-Profil.