Linux für Musiker

Das AGNULA Projekt hat eine Linux-Distribution zusammengestellt, die sich speziell an Musiker richtet, die mit dem PC arbeiten. Genauer gesagt, sind es sogar 2 Distris, eine auf Debian und eine auf RedHat basierend.

Für Hobby-Musiker ist das eine kostenlose Möglichkeit, am Rechner Musik zu machen oder zu bearbeiten. Die kommerzielle Software von Steinberg, eMagic & Co. ist schließlich nicht für jedermann erschwinglich.

  • Jens

    Ich mag Musiksoftware zurzeit gar nicht. Zu komplex, zu anfällig. Lieber ist mir dies hier: http://www.bosscorp.co.jp/en/BR-8/images/BR-8_top_large.jpg Steht zurzeit auf meinem Wohnzimmertisch und wartet auf "Wir wollen Altbau". Gruß Jens

  • Micha

    Auch sehr gut, Jens! *neidischbin* Da fällt mir noch ein alter Mukkerwitz ein: wir müssen unbedingt mal was zusammen machen... ;-)

  • Jens

    Hab gestern das erste Stück damit aufgenommen. Vieles funktioniert sehr gut, allerdings ist die Speicherkapazität einer Zip-Disk begrenzt. Im Prinzip passt nicht mehr als ein Song drauf... Musst nicht neidisch sein: Das Boss BR-8 lässt sich günstig schießen, Jochen hat das vor zwei Jahren für 230 Euro bekommen.

  • Micha

    Ist eigentlich günstiger, als meine alte Möhre von PC für HD-Recording fit zu machen. :-)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.