Pflichtlektüre für Netzmenschen

Aus den Fällen Euroweb, Transparency International und Flyerpilot, die ja nicht die ersten Abmahnungen gegen Blogger darstellten, ist ein neues Projekt entstanden, dass in solchen Fällen „Informationen und Selbsthilfe“ bieten soll: das Abmahn-Wiki.

Ich bin mir sicher, dass dieser Link demnächst aus den Lesezeichen von Bloggern und Forenbetreibern nicht mehr wegzudenken ist und der Newsfeed zu den Meistabonnierten zählen wird. Besser ist das.

[via Spreeblick]

  • Hermes

    Ich weiss nicht. Juristen sind vorsichtig und Firmen auch. Die haben jetzt gesehen, was mit den ersten geworden ist, die sich mit Bloggern angelegt haben. Die suchen jetzt so lange bis sie etwas finden, woran sie sich zu recht aufhängen können um grundsätzliche Änderungen in der Thematik zu schaffen und die Blogwelt zu diskreditieren. Also so würde ich das machen, wenn ich versuchen würde Meinungen zu unterdrücken.

  • Micha

    Aber das Urteil gegen Euroweb hat ja nun gezeigt, dass es doch Meinungsfreiheit im Internet gibt, es kommt halt auf die Wortwahl an. "Abzocker" und "über den Tisch ziehen" darf man nun verwenden.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.