Ubuntu Evil Edgy

Nach der Ubuntu Christian Edition gibt es jetzt auch die Ubuntu Satanic Edition, für Linuxer mit dunkler Seele (oder ganz ohne). Die Versionsnummer 6.66 habe ich übrigens vergeblich gesucht.

[via netzpolitik.org]

  • Jens

    Wie cool, gute Maßnahme. Statt christlicher Programme hat Leister Crowley programmiert?

  • Mathias

    Ubuntu.... Ich würd ja gern komplett wechseln, aber mich halten einige Programme, die es nur für Windows gibt davon ab. Schon seit Monaten habe ich Ubuntu nicht mehr genutzt. Und das hat mehrere Gründe. WLAN Probs, Einbindung von NTFS-Platten, etcpp. Ich war ja am Anfang recht euphorisch, aber das ist mir inzwischen alles zu zeitintensiv. Jaaaa, ich weiß... Asche auf mein Haupt....

  • Micha

    Immer die gleiche Ausrede. ;-) Welche Programme brauchst du denn?

  • Mathias

    Hiho! gut rein gerutscht? Also allen voran braucht man einmal im Jahr eine Steuersoftware. Dann will Sohnemann seine Spiele ja auch mal spielen. Ohne Windows läuft da leider nix. Und mometan habe ich gar keine Lust mehr am Rechner rumzuschrauben oder zu installieren. Bei Linux ist das aber nicht möglich. Da mußt du immer wieder was anpassen... Oder?

  • Micha

    Das stimmt, als Spielekonsole ist Windows unschlagbar. :-P Mein Rechner läuft im Moment ohne Schrauberei, ich darf nur nichts neues entdecken. ;-) Ich werde mir demnächst aber mal die aktuellste Ubuntu-Version installieren, dann werde ich dir berichten.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.