52 Songs – #23: Parental Advisory

52 Songs Parental AdvisoryDie 23. Auflage des Blog-Projektes „52 Songs“ steht unter dem Motto „Parental Advisory – Oder: Was Eltern auf die Palme bringt„. Dieses Thema kann und möchte ich von zwei Seiten betrachten, einmal als pubertierender Teenager und als dessen Vater. Leider bin ich mal wieder viel zu spät dran, ich hoffe, euch gefällt mein Beitrag trotzdem.

Gehen wir zunächst in die frühen 80er Jahre. Ich kann nicht sagen, dass ich ein besonders rebellischer Jugendlicher war, dazu bin ich in zu behüteten Verhältnissen aufgewachsen. Allerdings kann ich mich gut daran erinnern, dass ich meine Großmutter, bei der ich die meiste Zeit meiner Kindheit verbracht habe, in meiner Kiss-Phase nicht glücklich über die zahlreichen Poster der maskierten Hard-Rocker war, mit denen ich mein Jugendzimmer dekoriert hatte. Als musikalische Untermalung habe ich mit God Of Thunder in einer Live-Aufnahme aus dem Jahre 1977 (ich war 9!) ausgesucht, mit dem Blut spuckenden Gene Simmons zu Beginn.

Kiss – God Of Thunder

DirektBlut

Wie versprochen, komme ich nun zur anderen Seite des Generationskonfliktes. Als meine Tochter noch bei mir wohnte und ebenfalls gerade pubertierte, hörte sie eine Menge verschiedenes Zeug, teilweise lagen wir sogar auf einer Linie, nur mit einem Genre kam ich und komme ich bis heute nicht klar: Rap vom Schlage (!) Aggro Berlin. Gerade gestern habe ich bei MC Winkel ein Video-Interview mit Serdar Somuncu gesehen, in dem dieser sich beklagte, dass die deutschen Rapper zu viel Attitüde zeigten, die sie nicht haben, und meinte, dass er brennenden Mülltonnen in Rap-Videos doch eher mit New York verbinden würde, als mit Berlin-Kreuzberg. Allerdings gehe ich den Rappern in sofern auf den Leim, dass mich ihr Verhalten auf die Palme bringt, auch wenn ich weiß, dass alles nur Mache ist. Heutzutage muß ich mich zum Glück nicht mehr mit denen beschäftigen, aber ich kann mich doch gut erinnern, wie allergisch ich darauf reagiert habe. Beispielhaft möchte ich hier den Fler anführen, der mit Neue Deutsche Welle auch noch Falco gefrevelt hat.

Fler – Neue Deutsche Welle

DirektWelle

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.