Schlagworte: NDR

Behindertenparkausweise – in Schleswig unerreichbar

Da schaue ich ganz arglos die Satiresendung „Extra3“ und sehe einen Bericht aus meiner Heimatstadt Schleswig, wo die Bürger für einen Behindertenparkausweis viele Hürden in Form von Treppenstufen auf sich nehmen müssen:

Behindertenparkausweise -unerreichbar

Unser Bürgermeister Thorsten Dahl ist in seinem Blog bereits auf die mangelhafte Barrierefreiheit der (denkmalgeschützten) Gebäude der Stadtverwaltung Schleswig eingegangen, nachdem die Schleswiger Nachrichten (ohne Link wegen Leistungsschutzrecht) über den Fall einer gehbehinderten Autofahrerin berichtet hatten.

Göteborg City, Bestimmte Rechte (CC BY-NC) vorbehalten von Andreas Poss

„Det mekaniska undret“ – Vom Free-Music-Friday ins NDR-Ostseemagazin

Am Free-Music-Friday vom 29.07.2011 habe ich den Schweden Andreas Österberg und sein Projekt Det mekaniska undret (Das mechanische Wunder) vorgestellt, der eine Begleitmusik für die Göteburger Straßenbahnlinie 11 geschrieben hat. Im Januar ist auch die Redaktion der NDR-Radiosendung „Ostseemagazin“ darauf aufmerksam geworden und hat in der Sendung vom 13.01.2012 darüber berichtet, es war übrigens das erste Radiointerview überhaupt für Andreas:

(Fotocredits: Bestimmte Rechte vorbehalten von Andreas Poss)

Was hat der NDR vor?

Der NDR, genauer gesagt die Redaktion von „Menschen und Schlagzeilen“, einer „Informationssendung“ im NDR Fernsehen, in der „packende und hintergründige Reportagen“ jeden Diesntag „den Schlagzeilen der Woche auf den Grund“ gehen, habt die Piratenpartei Bremen unter dem Titel „Was haben die Piraten vor?“ mal so richtig auflaufen lassen. Aus einem anderthalb Stunden dauernden Interview in der Geschäftsstelle haben Sie knapp 3 Minuten zusammengeschnitten, in denen die Piraten als das dargestellt werden, was sie in den Köpfen der Redakteure sind: Inkompetente Möchtegernpolitiker im Hobbykeller. Die Frage, was die Piraten vorhaben, wird dadurch natürlich nicht geklärt, was wohl auch nicht Sinn des Beitrages war.

Der offene Brief des Bremer Piraten Jona­than Mau­rer klärt auf, wie die Umstände des Interview tatsächlich waren und läßt vermuten, dass der Beitrag genau so geplant war. „Ein übles Stück Manipulation, aber auch ein Lehrstück“, schreibt Blogger Michael Budde.

Kann man bei der GEZ eigentlich angeben, dass man nur für den Tatort, Zapp und Extra3 bezahlen möchte?

Spieletipp: Gesundheitsreform

extra3 sammelt Spenden für Handballsiege in Kiel