Monat: September 2006

Keine kostenlosen CDs von Edgy Eft

Huch, der 3. Ubuntu-Beitrag in Folge, ein Ubuntu-Hattrick quasi. ūüėČ

Die Firma hinter meinem Lieblingsbetriebssystem wird f√ɬľr die kommende Ubuntu-Version keine kostenlosen CDs verschicken, meldet Golem. Es besteht aber die M√ɬ∂glichkeit, ab einer Bestellmenge von 100 CDs, diese zum Preis von 1,50 √Ę‚Äö¬¨ pro CD zu erhalten.

Als Trost hier nochmal das Bild von der letzten Sendung:

Ubuntu-CDs und -Aufkleber

Die CDs der Version 6.06 LTS (siehe Abbildung) werden aber weiterhin verschickt.

Ubuntu-Lesefutter online

Marco Rogges Ubuntu Linux Buch ist online erschienen. Urspr√ɬľnglich sollte es in gedruckter Form erscheinen, nachdem es aber Differenzen mit dem Verlag gab, stellt Marco sein Werk zum kostenlosen Download zur Verf√ɬľgung. Aus dem Inhalt:

Ubuntu – die kostenlose Alternative zu Windows.
So benutzen Sie Ubuntu Linux, OpenOffice und Multimedia in den ersten Schritten.

Was ist Ubuntu Linux?
* Die Idee hinter Ubuntu Linux
* Woher bekomme ich Ubuntu Linux

So installieren Sie Ubuntu Linux.
* Installation von Ubuntu Linux als alleiniges Betriebssystem
* Parallelinstallation zu Ihrem bestehenden Windows
* Gefahrlose Deinstallation – sollten es Ihnen nicht gefallen

So arbeiten Sie mit dem neuen Desktop.
* So finden Sie sich zurrecht – Einiges funktioniert etwas anders als Windows
* Starten von Programmen per Mausklick.
* Passen Sie Ihr pers√ɬ∂nliches Startmen√ɬľ individuell an Ihre Bed√ɬľrfnisse an
* Erweiterte Features in Ubuntu Linux: Apletts und Panels anlegen

OpenOffice: das vollständig kostenlose Office Paket ist mit dabei.
* Die Alternative zu Microsoft Word – OpenOffice Writer
* Das Pondo zu Microsoft Excel – OpenOffice Calc
* Powerpoint unter Ubuntu – OpenOffice Impress
* Das kostet unter Windows extra – PDFs erstellen und per E-Mail versenden

Ihr Multimediacenter & Grafikbearbeitung Ubuntu Linux.
* Daten-, Audio- oder Bilder-CDs oder DVDs erstellen
* Totem Videoplayer spielt Ihre Videos ab
* Der Windwos Media Player hat ausgedient – Verwalten Sie ihre eigene Musiksammlung mit dem Musikplayer Rhythmbox
* Die professionelle Bildbearbeitungs-Software The GIMP

Sicher und schnell ins Internet.
* Benutzen Sie Firefox anstelle des Internet Explorers
* Statt Outlook Express – E-Mail-Korrespondenz mit Evolution erledigen

Tipps und Tricks f√ɬľr Sie rund um Ubuntu Linux.
* So finden Sie Hilfe im Internet
* Professionelle Hilfe f√ɬľr Sie von Ubuntu Linux
* Ubuntu, Kubuntu, Xubuntu √Ę‚ā¨‚Äú Die weiteren Kinder von Ubuntu Linux

[via Ubuntublog.de]

Keine dänischen Sender mehr im deutschen Kabel

Kabel Deutschland trennt sich ab 15.10.2006 von den d√ɬ§nischen Sendern DR1 und TV2, die bisher in Schleswig-Holstein ins Kabelnetz eingespeist werden. Der Grund daf√ɬľr sind Streitigkeiten um das liebe Geld. Gerade die d√ɬ§nische Minderheit geht dagegen auf die Barrikaden:

Der SSW wird sich jetzt an den d√ɬ§nischen Regierungschef Anders Fogh Rasmussen wenden und ihn um Unterst√ɬľtzung bitten. Wir erwarten vom schleswig-holsteinischen Ministerpr√ɬ§sidenten, dass er umgehend dasselbe tut. Au√ÉŇłerdem fordern wir die Kabel Deutschland auf, die Flinte nicht zu fr√ɬľh ins Korn zu werfen. Angesichts der weit reichenden Folgen muss sie die Reaktionen der Politik abwarten und nicht am Abschalttermin Mitte Oktober festhalten.

Ich f√ɬ§nde es sehr schade, wenn es zu der Abschaltung k√ɬ§me, zwar kann ich das Progamm mangels ausreichender Sprachkenntnisse nur unzureichend verfolgen, aber f√ɬľr die regelm√ɬ§√ÉŇłigen Handball√ɬľbertragungen hat es immer gereicht. Das w√ɬľrde mir fehlen.

Update: Die dänischen Sender sind heute schon von ihren angestammten Programmplätzen verschwunden.

Update 27.09.2006: Die Sender sind vorerst wieder da, war vielleicht nur eine St√ɬ∂rung? Abwarten, wie es weiter geht…

Wegwerfadressen gegen E-Mail-Spam

SpamWegwerfadressen k√ɬ∂nnen nur einen Teil der Spamproblematik erfassen, denn es f√ɬľhren viele Wege zur E-Mail-Adresse und nicht jeder, der die Angabe einer E-Mail-Adresse verlangt, ist ein Adressh√ɬ§ndler.

Temporaryinbox bietet nicht nur Wegwerfmailkonten, die auf der Webseite auf eingehende Mails √ɬľberpr√ɬľft werden k√ɬ∂nnen (falls die Adresse verifiziert werden mu√ÉŇł) und tempor√ɬ§re Weiterleitungen, sondern auch eine Firefox-Erweiterung, mit der man per Knopfdruck eine Wegwerfadresse generieren und auch die Mailbox abrufen kann (solange der Cookie nicht gel√ɬ∂scht ist, der sich die verwendeten Adressen „merkt“). Die Weiterleitung kann manuell gel√ɬ∂scht werden, sobald Spam-Mails eintrudeln, die in das Mailkonto eingegangenen Mails werden nach 3 Tagen gel√ɬ∂scht.

Bei meinem E-Mail-Spam-Aufkommen in meinen diversen Mailkonten ist es fast schon egal, ob ich eine Wegwerfadresse benutze oder nicht, aber ich werde es trotzdem hier und da mal ausprobieren, z. B. wenn ein √ɬľber Tonspion gefundener MP3-Download oder eine Joomla-Downloadseite eine E-Mail-Adresse verlangt oder ein G√ɬ§stebuch oder ein Weblog. Immer noch besser als eine falsche (ja@hab.ich) oder gar eine Adresse einzutragen, die tats√ɬ§chlich einer anderen Person geh√ɬ∂ren k√ɬ∂nnte.