Free-Music-Friday: Blød Maud

Die amerikanische Band Blød Maud aus Pittsburg empfiehlt sich Anhängern der Bands Electrelane, Wire, Gang of Four oder PJ Harvey. Mich erinnern sie an Pixies/Breeders oder Nico, was an diesem recht dunklen und teils leiernden Gesang von Emily Crossen zu tun hat, den ich recht reizvoll finde.

Blød Maud besteht aus Patrick Coyle (Drums, Gesang), Rob Daubenspeck (Bass, Gitarre), Calvin Morooney (Gitarre), Eli Kochersperger (Bass) und eben Emily Crossen (Gitarre, Gesang, Bass). Im April diesen Jahres ist das selbstbetitelte Debut-Album erschienen, sowie im November die EP „Dronning“ (beide: CC by-nc-sa).

Das Album gibt es als kostenlosen Download oder als limitierte Vinyl-Scheibe für 16$, die EP ist nur als Download für 4$ erhältlich.

Blød Maud im Netz: Bandcamp | Facebook | Last.fm | Soundcloud

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.