Schland, o Schland

Ich habe ja noch immer Lenas „Satellite“ im Ohr und summe die Melodie von Zeit zu Zeit Gedanken verloren vor mich hin, da kommt der WM-Song von Uwu Lena gerade recht:

DirektSchland

Der Song zur WM 2010, der durch die Hintertür kommt und sich an K’Naan, Shakira, Elton, und Bushido vorbeimogelt. Bitte mögen, teilen, zwitschern, singen! Für eine Welt voller unverbrauchtem Lena-Charme.

Ich persönlich finde es ja sehr schade, dass die Fußballnationalmannschaft keine WM-Lieder mehr aufnimmt, das war doch eigentlich immer recht lustig. 😀

Update: Uwu-Lena-Combo muss Seite vom Netz nehmen:

Ist das schon das vorzeitige Ende des WM-Songs „Schland o Schland“? Das Lied von ein paar Studenten aus Münster, gesungen auf die Melodie des Eurovisions-Gewinnersongs „Satellite“ von Lena, sieht sich bereits einen Tag nach seiner Veröffentlichung Rechteproblemen ausgesetzt.

War ja zu erwarten, denn die Wortmarke „Schland“ gehört nicht den lustigen Müsteraner Studenten, sondern Stefan Raab und auch der Rechteinhaber des Liedes, EMI Music Publishing, hat wohl etwas dagegen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.