Schlagwort: The Pains Of Being Pure At Heart

Kostenlose Download-Single von The Pains Of Being Pure At Heart

tpobpah-saynotolove

Vor knapp 4 Wochen konnte ich auf den Stream der neuen Single von The Pains Of Being Pure At Heart verweisen, die am kommenden Dienstag als physischer Tonträger aus farbigem Vinyl erscheint und bereits jetzt kostenlos heruntergeladen werden darf, inklusiv der ebenfalls gelungenen B-Seite „Lost Saint„.

Leider ist das Download-Limit des One-Click-Hosters zur Zeit erschöpft, hoffentlich funktionieren die Links bei Drowned In Sound bald wieder. „Lost Saint“ können wir aber auch als Stream genießen:

The Pains Of Being Pure At Heart – Lost Saint by LukeSlater

The Pains Of Being Pure At Heart: Say No To Love

tpobpah-saynotolove

Die wunderbaren The Pains Of Being Pure At Heart veröffentlichen am 08.06.2010 ihre neue Single „Say No To Love“ auf farbigem Vinyl und als Download. Sänger Kip Berman meint dazu: „three chords, a fuzz pedal, and lots of feelings“. Aber viel mehr braucht ein guter Song ja auch nicht.

Das Ergebnis kann sich jedenfalls hören lassen, zur Zeit noch exklusiv bei Pitchfork. Say Yes To TPOBPAH!

(via David Noël)

Dandelion Radio sucht die Festive50s für 2009

Jetzt beginnt wieder die Zeit der Jahresrückblicke und -listen. Dandelion Radio („The Internet Radio Station Inspired by John Peel.“) sucht die Festive 50s, die 50 besten Songs des Jahres 2009. Diese Hörercharts wurden 1976 von John Peel ins Leben gerufen, zunächst als All-Time- ab 1982 als Jahrescharts, die er zu Weihnachten in einer Sondersendung präsentierte, was den Namen „Festive“ (weihnachtlich) erklärt. Nachdem BBC1 diese 2006 eingestellt hatte, wurden sie von Dandelion Radio übernommen.

Dazu kann jeder bis 30. November seine 3 Favoriten angeben und mit Glück das Buch „The Peel Sessions: A story of teenage dreams and one man’s love of new music“ gewinnen. Die Lieder müssen sich natürlich in den Tracklisten des Jahres 2009 wiederfinden. Ich wurde praktischerweise bereits im Oktober fündig.

Meine drei Favoriten des Jahres 2009 sind:

Sky Larkin – Matador from Sky Larkin on Vimeo.

The Pains of Being Pure at Heart – Higher Than The Stars from brikka on Vimeo.

Johnny Foreigner ‚Feels Like Summer‘ from Best Before Records on Vimeo.

Die bisherigen Festive50s von Dandelion Radio sind auch einen Blick wert:

2006
2007
2008

The Pains Of Being Pure At Heart über Urheberrechtsverletzungen

Eine meiner Entdeckungen des Jahres sind The Pains Of Being Pure At Heart aus New York, über die ich hier schon öfter berichtet habe. Ich habe jetzt erst ein Interview entdeckt, dass IntroTV mit Kip (Gesang und Gitarre) und Alex (Bass) geführt hat. Unter anderem wurden sie auch zu „Piracy“ befragt (ab Minute 3:51). The Pains Of Being Pure At Heart finden es in Ordnung, wenn Leute ihre Songs downloaden, weil sie vielleicht den Bandnamen lustig finden und anschließend zum Konzert kommen und vielleicht noch eine LP kaufen (Ja, Vinyl gibt es bei denen noch).

DirektPains

„It’s the modern world and people just have to deal with it.“ (Kip Berman, The Pains Of Being Pure At Heart)

An diesem „to deal with it“ krankt unser System noch. Nicht jeder illegale Download ist ein entgangener Gewinn, manchmal aber ein guter Werbeträger, wenn die Musik gut ist und ein Fan damit gewonnen wurde. Das sehen die Damen und Herren von der Musikindustrie naturgemäß anders und auch die gut lebenden Stars wollen ihren Lebensstandard halten und schicken ihre Fans dafür sogar ins Gefängnis.

In diesem Zusammenhang kann ich auch Björk zitieren, die bereits 2001 sagte:

„In den vergangenen 2000 Jahren standen Musiker nie an der Spitze der Gesellschaftspyramide. Das sind sie erst, seitdem es diese große Musikindustriemaschine gibt, die sie zu Stars hochpushen.“ (Björk)

Ich möchte ja selbst gern mit meiner Band bekannt werden, aber nicht, um unermeßliche Reichtümer anzuhäufen, sondern um vor großem Publikum zu spielen und es mit der Musik zu erfreuen. Da wäre doch das bedingungslose Grundeinkommen eine gute Ergänzung zu den T-Shirt-Verkäufen.