Wort halten, Herr Beck!

Wort halten! Eine Kampagne von Campact e. V.
Fotomontage: Campact!

Die Politik hat sich ja in letzter Zeit gern gegen Wortbruch und für Gewissensentscheidungen ausgesprochen – jedenfalls dann, wenn es um eine Zusammenarbeit mir den bösen Linken ging. Nun zeigt die SPD beim Thema Bahnprivatisierung, dass es sich wieder nur um opportunistische Lippenbekenntnisse handelt:

Becks Stellvertreter im Parteivorstand Steinbrück und Steinmeier setzen alles daran, dass die SPD umschwenkt und die unausgegorenen Privatisierungspläne in Form des Holding-Modells der Regierung stützt. Das wäre Wortbruch! Nach Beschluss des Parteitags dürfen Kapitalinvestoren keinen Einfluss auf die Bahn erhalten. Nach dem Holding-Modell würden renditehungrige Investoren sowohl Einfluss auf den Bahnbetrieb als auch das Scheinennetz erhalten.

Dagegen läuft bei Campact eine Aktion, mit der Kurt Beck an die Worte des Parteitages erinnert werden soll. Mitmachen!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.