Free-Music-Friday: Helen Robertson ~ Valerie Cox

In genau einer Woche, am 01. Februar startet der jährliche „February Album Writing Month“ (FAWM). Dann werden wieder weltweit Musiker versuchen, in 28 Tagen 14 Songs zu schreiben und dies auf der Projektseite dokumentieren. Im letzten Jahr waren es 1325 aktive Teilnehmer, von denen immerhin 465 das Ziel erreichten. Darunter waren auch zwei Singvøgel: Karan und Duke Meyer. Viele der so entstandenen Lieder sind jetzt auf „Jetzt“ zu hören, dem aktuellen Album des Trios. Einer ungewöhnlichen Kollaboration ist der heutige Free-Music-Friday gewidmet.

Helen Robertson (Gesang, Bass) und Valerie Cox (Gesang, Gitarre) sind ebenfalls passionierte „Fawmer“ und haben, nachdem sie beim FAWM gemeinsam an einigen Liedern gearbeitet hatten, festgestellt, dass sie musikalisch auf einer Linie liegen. Sie beschlossen also, ein gemeinsames Album aufzunehmen, obwohl sie auf verschiedenen Kontinenten leben: Helen in England und Valerie in Texas. Also arbeitete jede für sich an dem Material, das mehrfach den Ozean überqueren mußte, bis schließlich ein Album mit 13 Liedern fertig gestellt war: Extraordinary Girls.

„Girlie-Pop-Punk“ könnte man das Ergebnis nennen, irgendwo zwischen Melissa Etheridge, Avril Lavigne und Joan Jett laden die Extraordinary Girls zum Mitwippen und Mitsingen ein.

Extraordinary Girls“ von Helen Robertson und Valerie Cox steht unter einer Creative Commons Lizenz und kann kostenlos bei Bandcamp heruntergeladen werden. „Make some Noise„!

Auch die Solo-Arbeiten der Damen sind hörenswert, von Helen gibt es das Album „Speedwritten“ (Name your price, doch nicht CC), Valerie hat bereits vier Alben unter CC veröffentlicht.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.