„Sozial ist was Arbeit schafft“

Diese simple Losung brachte bekanntlich unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel im Wahlkampf 2005 aus. Danach handelt das Sozialgericht Bremen sehr sozial, denn es schafft in der Blogosphäre Arbeit in Form von Blogeinträgen, Kommentaren und Trackbacks, siehe BlogStats und Technorati.

Eine Zusammenfassung der Angelegenheit mit O-Tönen der Direktorin des Sozialgerichts Bremen erschien heute bei Focus Online: „Die Richterin und ihr Blogger„.

Unerfahrenheit im Umgang mit dem Internet gibt die Richterin selbst zu, aber muß man dann derart geharnischte E-Mails verschicken? Gleiches scheint auch für Seals Schwiegervater zu gelten, der den Werbeblogger am Wickel hat.

In dem Zusammenhang: kommt die Blogger-Rechtsschutzversicherung noch 2006? Das kann Deutschland nach vorne bringen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.