WordPress-Fehler nach Upgrade

Ich habe heute abend die neueste WordPress-Version installiert und nun ist mir aufgefallen, dass die Kommentare, die seitdem geschrieben wurden, nicht „gezählt“ werden, d. h. unter den Beiträgen steht „noch kein Kommentar“, obwohl welche da sind, wie im folgenden Beispiel:
WP-Fehler Kommentare werden nicht gezält
Hängt das vielleicht damit zusammen, dass ich das Theme selbst übersetzt haben (hart codiert) und nun die deutsche WordPress-Version verwende? Bei den Kommentaren, die vor dem Upgrade geschrieben wurden, ist die Darstellung aber richtig. Hat jemand einen Tipp für mich?

Schon gelöst: Es liegt am Plugin „Spam Karma 2“, das sich ohne weiteres nicht mit WP 2 verträgt. Ich habe die hier beschriebene und erhältliche Datei in das entsprechende Verzeichnis gepackt, that’s it!

Read the story till the end: mit der neuesten Version von „Spam Karma 2“, braucht man keine weitere Datei, die im Ãœbrigen das Problem bei mir nicht zufriedenstellend gelöst hat.

  • pantoffelpunk

    Ich glaube Deine Kommentarfunktion ist putt! War sie jedenfalls gestern.

  • pantoffelpunk

    Nö.

  • Micha

    Ja, gestern nach dem Upgrade hatte ich Problem, die aber nach Installation der neusten Version von Spam Karma 2 behoben sind.

  • AndreasB

    Ich weiss nicht, ob du es schon kennst, aber wenn du beim nächsten Upgrade von Wordpress, und die kommen ja öfter als man denkt,wieder Schwierigkeiten haben solltest, dann nehm doch einfach Akismet. Es lief bei mir unter Wordpress 1.5.x und 2.x Der Autor ist Matt Mullenweg, ein der Gründer von Wordpress.

  • Micha

    Hallo Andreas, ich habe gesehen, dass Akismet beim Upgrade mit installiert wurde, bleibe aber vorerst bei Spam Karma, das läuft nämlich ohne Probleme. Ich könnte aber tatsächlich mal einen Akismet-Test machen. Mal sehen...

  • Mike Schnoor

    Ich habe beides gleichzeitig im Einsatz und so kam bei mir niemand unerwünscht durch. An Akismet stört mich aber, dass es nur eine "Böse Kommentar/TB Liste" gibt, wobei bei Spamkarma auch angezeigt wird, weswegen dieser Böse Bube etwas gemacht hatte... ist aber persönliches Gusto :)

  • Micha

    Spam Karma 2 läuft bei mir auch sehr zuverlässig, die unerwünschten Kommentare werden zuverlässig gefiltert, die gewünschten kommen durch. Daher denke ich über einen Einsatz von Akismet z. Zt. nicht nach. Vielleicht schalte ich doch mal für eine Woche Spam Karma aus und Akismet an und warte, was passiert.

  • Mike Schnoor

    Dennoch bevorzuge ich SK2, da die "guten" Kommentare generell aufgrund der bisherigen Erfahrungswerte (siehe Datenbank Tablelle zu SK2) ermittelt werden. Ich weiß nicht, wie Akismet dabei vorgeht, um regelmäßige Kommentatoren zu belohnen, denn schlimmstenfalls kann ich bei problematischen Fällen (neuen Kommentatoren) gleich das "Karma" manuell hochsetzen, so dass der Erfahrungswert beim nächsten Mal gleich höher ausfällt und der Kommentar freigeschaltet ist. Soweit ich verstanden habe, vergleicht Akismet nur mit den Datensätzen des zentralen Servers. Und darüber hinaus hat Akismet keine "farblich/optisch" gestaltete Administration - sondern nur "schwarz/blau auf weiß" die Kommentare aufgelistet...

  • Micha

    Danke, Mike, dann spare ich mir auch den Akismet-Test und bleibe bei Spam Karma 2.

    Soweit ich verstanden habe, vergleicht Akismet nur mit den Datensätzen des zentralen Servers.
    Das hatte ich nämlich auch so verstanden und es erscheint mir auch nicht so zuverlässig.

  • AndreasB

    ..soweit ich verstanden habe, vergleicht Akismet nur mit den Datensätzen des zentralen Servers... @Mike So hab ich es auch verstanden, nur das ich diese Datensätze die sich im zentalen Server befinden, im Adminbereich nicht zu sehen bekomme, da sie bereits als Spam markiert sind und somit erst gar nicht ankommen. Oder ist dem nicht so? Wenn du beides gleichzeitg im Einsatz hast, zeigt Akismet weniger Spam an als SK2?

  • Mike Schnoor

    Nein, es ist bisher 1 zu 1 - beide haben das gleiche Spamaufkommen, da die Kommentare/Trackbacks ja direkt in meiner eigenen Datenbank gespeichert sind, nur dafür einen anderen Flag für "to be moderated" (oder sowas) erhalten. Mal so ein wenig generelle Info: Akismet selbst braucht ja den "wordpress.com" API Key, um zu arbeiten. Dadurch wird auf deren Serverlisten verglichen, ob die IP oder der Inhalt des Kommentares (URLs, Mail-Addy, etc.) schon mal negativ aufgefallen ist. An diese Daten per API-Vergleich kommt niemand von uns heran... jedenfalls nicht auf herkömmlichen Wegen! In dem Fall wird der Kommentar nicht freigeschaltet, er wird in einer eigenen Akismet-Moderations-Queue aufgelistet. Die sieht genauso öde aus, als wenn es die normale Moderations-Queue von Wordpress ist. SK2 hingegen hat ja seine eigenen Listen von "Approved Comments" und "Recent Spam Harvest". Das ist schon schöner, da es ALLE Kommentare behandelt, und nicht nur diejenigen, die problematisch erscheinen. Es ermittelt aus verschiedenen Methoden ein "Karma", was im positiven Fall den Kommentar freischaltet, und im negativen Fall den Kommentar in die "Recent Spam Harvest" Liste einträgt - um später eventuell noch manuell gegenzuhalten, falls irgendetwas schiefgelaufen ist. So kann man auch erkennen, warum ein Kommentar freigeschaltet wurde. Dafür werden im Gegenzug auch Kommentare, die wirklich echt aussehen, aber aufgrund der Sicherheitsbarrieren doch ein negatives Karma erhalten, auch meist in der grauen Spamliste in einem grünen Farbton gekennzeichnet. Hier mal ein Beispiel von meinem eigenen Pingback: 14.92 Total Karma === 1: Comment has no URL in content (but one author URL) 7.92: 1 whitelist match. (560 = sichelputzer.de [x1]) 8: Pingback bonus -2: Severity settings adjustment. Der Kommentar wurde freigeschaltet, aber meine "Severity settings" würden den Kommentar hierbei auch gerne wegkicken, wenn ich kein whitelist match hätte, und einen Trackback statt Pingback gemacht habe... mal so als Beispiel halt. Dann hätte ich eher "-1" als Total Karma Wert bekommen... den "keine URL" Bonus, aber den "Severity settings" Abzug. Im Endeffekt kann man beides gleichzeitig laufen lassen, aber auf SK2 würde ich nicht verzichten wollen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.