CL-Halbfinale SG – Valladolid

Mehr Handball in deutschen Weblogs. Die SG Flensburg-Handewitt hat sich nach den Auswärtsniederlagen in Köln, Halle/Westfalen und St.EllingenHamburg aus dem Meisterschaftsrennen verabschiedet und muß nun sogar um den 3. Platz, der zur Championsleagueteilnahme berechtigt, bangen. Zwei Wettbewerbe sind aber noch offen, gerade die, bei deren Gewinn die SG den THW Kiel überrunden könnte, das ist ja für die geschundene Flensburger Handballer-Seele nicht ganz unwichtig. Aber zunächst muß der vorletzte Schritt vor dem letzten gemacht werden. Heute abend ist das Halbfinalhinspiel in der Championsleague, die Kiel und Flensburg beide noch nicht gewinnen konnten, gegen den spanischen Vertreter und Gummersbach-Bezwinger CBM Valladolid. Hoffentlich können SuperBoldsen & Co. nochmal das Barça-Prinzip anwenden, also das Hinspiel zuhause hoch gewinnen und im Rückspiel knapp unterliegen. Ich habe leider keine Karte und kann auch wegen Band-Probe nicht fernsehen (Eurosport, 19.30 Uhr), werde aber ab und zu mal per Handy die Handball-World-Seite besuchen, wo hoffentlich ein Live-Ticker läuft.

  • Nur mal so

    Inzwischen kennst Du jabestimmt das Ergebnis....nun ja, es hätten locker 5 bis 6 Tore mehr sein können, hätte es weniger Fehler auf SG-Seite gegeben. Spannend war es dadurch allerdings......

  • Micha

    Ja, ich habe heute mehrfach gehört, wie schlecht das Spiel war. Aber immerhin müssen sie dadurch in Spanien eine Schippe drauflegen, wie Valladolid im Viertelfinale, als sie nach einem Unentschieden zuhause in Köln gewannen. Venceremos! Boldsen geht nach Leon...

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.