Die Championsleague kommt nach Schleswig-Holstein


Dan Beutler

Die SG Flensburg-Handewitt hat das Championsleague-Halbfinale gegen CBM Valladolid mit 24:25 verloren und damit in der Addition der beiden Spiele (Hinspiel 32:30 für die SG) mit 56:55 gewonnen. Flensburgs Torwart Dan Beutler hielt dabei nach Ablauf der Spielzeit einen Siebenmeter und machte dadurch den Finaleinzug möglich, denn mit einem 2-Tore-Sieg wären die Spanier im Endspiel gewesen, weil sie mehr Auswärtstore erzielt hatten.

Ähnlich knapp ging das zweite deutsch-spanische Halbfinale des THW Kiel gegen SDC Portland San Antonio aus: 37:34 endete das Rückspiel am Freitag in der Kieler Ostseehalle. Das Hinspiel verlor der THW mit 28:30, die Entscheidung war also auch hier denkbar knapp (65:64).

Man kann von Derbys halten was man will, es gibt Zeitgenossen, die ihnen durchaus etwas abewinnen können, ich gehe dem THW immer lieber aus dem Weg. Das ist bei zwei Mannschaften auf nationalem und internationalem Top-Niveau natürlich sehr schwer und so spielen die beiden schleswig-holsteinischen Vereine in dieser Saison noch 4 mal gegeneinander (innerhalb von 6 Wochen):

14.04.2007: Final-Four (Halbfinale) in Hamburg

21./22.04.2007: Championsleague-Finale (Hinspiel)

28./29.04.2007: Championsleague-Finale (Rückspiel)

26.05.2007: Bundesliga in Flensburg

Wer in der CL zuerst auswärts antreten muß, wird am Dienstag ausgelost.

2007 kann das erfolgreichste Jahr für den deutschen Handball werden, zum Gewinn des Weltmeistertitels und der Championsleague können auch noch der HSV Hamburg (Pokal der Pokalsieger) und der SC Magdeburg (EHF-Pokal) internationale Titel gewinnen. Das wär’s doch!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.