Wohnungsstöckchen

Ich schaffe es einfach nicht, Stöckchen für Zeiten aufzuheben, in denen mir nichts mehr einfällt, das ich bloggen könnte. 😉 Heute geht es darum, mein Lieblingsstück im Haus abzulichten, das kein Möbelstück ist. Zugeworfen hat mir dieses Stöckchen SchwesterF.

Da gibt es einige Kandidaten, z. B. die Aquarelle von meiner verstorbenen Oma oder das Sakura-Bild, dass meine älteste Tochter für uns gemalt hat. Aber da ich mir nicht sicher bin, ob Bilder nicht auch im weitesten Sinne als „Möbelstücke“ gelten, habe ich mich für meinen G&L entschieden:

Mein G&L L-2000

G&L“ steht für „George (Fullerton) & Leo (Fender)“ und mein Bass dürfte einer der letzten sein, die zu Lebzeiten des großen Leo Fender gebaut wurden. Vielleicht hat er ja noch selbst Hand angelegt?

Den Bass habe ich so ca. 1999 gebraucht erstanden, zusammen mit dem Hartke-Topteil, das ich auch heute noch nutze. Ihr seht, ich bin meinem Equipment treu, schon allein aus finanziellen Gründen. Leider nutze ich den G&L zur Zeit selten, da ich bei Lady Chaos meinen anderen Bass, einen Ibanez SR-300L, tiefergestimmt (D-G-C-F) spiele und dafür ist mir der G&L zu schade.

So, wer hatte das Stöckchen noch nicht? Ich werfe mal zu MC Winkel, dem Brüsseler und Zimtapfels Nordworte.

  • Der Brüsseler

    Jetzt hab ich die Qual der Wahl ... Katzen sind keine Möbelstücke, oder ;-)

  • Micha

    Das kann Dani dir besser beantworten, glaube ich. ;-)

  • MC Winkel

    Oh, werde das am Wochenende mal aufgreifen. :)

  • Der Brüsseler

    Immerhin weiß ich jetzt wofür ich mich entscheide ;-)

  • Miss Liss

    wow! ein toller bass :-)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.