Stöckchen für Twitteristi

Wenn gleich zwei Selbstdarsteller Blogger, denen ich bei Twitter folge, MC Winkel und Jan Profan, unabhängig voneinander ein Stöckchen in die Runde werfen, dann fühle ich mich genötigt, es aufzuheben. Es geht um Twitter:

Wie lautet dein Twittername?

@bauhausmensch

Seit wann twitterst Du?

Ich glaube seit 02.03.2008.

Wieviele Tweets hast Du seit dem versendet?

1144

Wie häufig twitterst Du am Tag/Woche/Monat?

Mehrmals am Tag, im Schnitt also 6 pro Tag (1144 Tweets / 185 Tage)

Welches Twitter-Tool nutzt Du?

Twitterfox und Slandr. Und das Web natürlich.

Wieviel Personen followst Du?

188. Das sind aber nicht alles „Personen“.

Wieviele davon kennst Du auch persönlich?

3. Das sind alles „Personen“.

Wieviele Personen followen Dir?

95. Das sind aber nicht alles „Personen“.

Aus welchen Gründen folgst Du?

Das ist doch der Sinn der Sache, oder? Ich bin aber der aktive Part, weil ich mehr Leuten folge, als mir folgen. Auf jeden Fall folge ich allen, die ich aus der Blogosphäre kenne und wer mir bei Twitter auffällt. Ich lasse mir alle „Replies“ anzeigen und schaue mir die Leute von Zeit zu Zeit mal an, denen geantwortet wird. Wenn sie zu mir passen, wird gefolgt.

Nutzt Du neben Twitter auch noch andere Dienste?

Ich habe es ja mal ernsthaft mit Identi.ca versucht, das war aber doch (noch) nicht dasselbe.

Was bedeutet für Dich twittern?

Meine Frau meint „zuviel“. Sie kennt allerdings dieses Video auch nicht.

Wie bist Du zum Twittern gekommen?

Durch einen Blog-Artikel von Mathias.

Was machst Du mit Deinen fremdsprachigen Followern aus dem Ausland?

Mit meinem schlechten Englisch erheitern. (Oder ist mit „Ausland“ „südlich von Hamburg“ gemeint?)
___________________

Ich werfe das Stöckchen mal nicht achtlos in die Runde, sondern übergebe es an die Follower, die ich auch prersönlich kenne, @anicatha, @penzonator und @rowi.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.