Monat: Februar 2009

Watashi wa Michael desu

So sieht mein Name in japanischer Schrift aus:

Und so spricht man ihn aus:

It is pronounced „MAIKERU„. (Consonants are pronounced more or less the same way as in English. „A“ sounds like a in father, but shorter. „I“ sounds like ee in meet, but shorter. „U“ sounds like oo in hook, but with less rounding of the lips. „E“ sounds like e in met.)

In der Ãœberschrift wird „desu“ ohne das u und mit scharfem s ausgesprochen, also „deß“.

Your Name in Japanese (via)

Mehr Namen auf japanisch:

Jan
Robert
Nils
Oliver
Sebastian

Meine Band war im Radio

T-Shirt der Band Office & Town

Es gibt ja Sachen, mit denen man im Leben nicht rechnet und die dann durch eine ko(s)mische Fügung doch passieren. In meinem Fall war es, die namentliche Erwähnung meiner früheren Band Office & Town bei Radio Schleswig-Holstein, den Sender, den ich eigentlich nur in absoluten Ausnahmefällen höre. Ein solcher Fall trat am Samstag ein, denn ich war erstens mit Frau und Kindern im Auto unterwegs, zweitens mein eigentlicher Verlegenheitssender NDR2 spielte nur Müll und drittens hört meine Regierung RSH sehr gern.

Es liefen die „Retro-Charts“ aus dem Jahr 1994 mit York Lange, der mal Sänger in der Schleswiger Cover-Band „Die Bietels“ war (wen die wohl gecovert haben?). Das erzählte er auch bei der Anmoderation der wohl erfolgreichsten Schleswiger Band, Illegal2001. Und er nannte in einer Aufzählung einiger Bands aus der Schleistadt auch Office &Town. Leider gehen die O&Tler seit 2003 getrennte Wege, es war eine tolle Zeit, ich war seit 1997 dabei.

Leider hat York natürlich keinen Song von uns im Radio gespielt, dafür gibt es hier „The Voice“ aus dem Jahre 2001. Damals sind wir übrigens in Hamburg-Altona bei der Altonale aufgetreten (ich habe auch schon mal ein Video davon gepostet), auf einer Bühne mit den legendären „The Lords„. 🙂

Ausriss Altonale-Programm 2001

Office & Town – The Voice:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Domenica ist tot

Domenica Niehoff, Deutschlands prominenteste ehemalige Prostituierte und Sozialarbeiterin, ist gestern im Alter von 63 Jahren in Hamburg an einer Lungenerkrankung gestorben.

Vor ein paar Jahren habe ich im Rahmen einer Konferenz als Abendveranstaltung eine Kiez-Führung („Nur gucken, nicht anfassen“) mitgemacht. Da ist unserer Gruppe Domenica vor irgendeiner Kneipe begegnet, hat kurz aber nett mit uns geplaudert und uns erzählt, Jan Fedder würde ein paar Kneipen weiter Geburtstag feiern. Da sind wir dann aber nicht mehr hingegangen.

R. I. P. Domenica!