John Hughes ist tot

John Hughes ist tot. Er starb gestern im Alter von 59 Jahren an einem Herzinfakt.

Mir wird der Drehbuchautor (A), Regisseur (R) und Produzent (P) in erster Linie aus meiner Jugendzeit durch die großartigen Filme „Der Frühstücksclub“ (A/R/P), „Ferris macht blau“ (A/R/P), „Pretty in Pink“ (A) und „Ist sie nicht wunderbar?“ (A/P) in Erinnerung bleiben, auch durch die in diesen Filmen verwendete Musik (das Drehbuch zu „Pretty in Pink“ entstand übrigens nach dem Song von The Psychedelic Furs). Zum Beispiel diese wunderschöne Instrumental-Version von „Please please please let me get what I want“ von The Dream Academy (im Original von The Smiths), die in dem Film „Ferris macht blau“ verwendet wurde:

Darüber hinaus war er als Autor auch für die Abenteuer der Griswold-Familie verantwortlich und machte Macaulay CulkinAllein mit Onkel Buck“ und als „Kevin – Allein zu Haus“ zum Mega-Kinderstar.

Rest in Peace, John Hughes!

  • aristokitten

    Das Lied in dem Film ist wirklich "spot on". Wie könnte es auch nicht, wenn man bedenkt, aus wessen Feder es stammt? :-) Ja, ein weitere Meilenstein unserer Jugend, da geht er... R.I.P.

  • @ExilKieler

    Mensch, alle diese Filme haben mich durch meeine Jugend begleitet. Der Frühstücksclub ist bis heute unerreicht... und irgendwie stand ich damals auf Molly Ringwald ;-) ansonsten sind Pretty in Pink und Ist sie nicht wunderbar doch eher Mädchenfilme... oder? John Hughes hat mit diesen Werken sein eigenes, unvergessenes Genre geschaffen.

  • Micha

    @aristokitten: Ja, die Szene im Museum ist echt hübsch, der Ruhepunkt des Films. Dazu paßt die Musik natürlich genial. @ExilKieler: Mädchenfilme? Bei "Pretty in Pink" haben wir (Jungs) doch alle mit Duckie Dale gelitten, oder? "Ist sie nicht wunderbar?" ist ja im Grunde die Geschichte ungekehrt, aber Mary Stuart Masterson war doch echt heiß als Drummerin: http://www.youtube.com/watch?v=R1dHOg4-esw

  • Sandra

    Das ist aber traurig. Habe auch sämtliche obengenannte Filme gesehen. Das waren noch richtig tolle Teenager-Komödien und nicht so so ein Müll wie sie heute im Kino zu sehen ist...

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.