Blöder Zensurfall

Blöder Zensurfall, Zensurfail oder doch nur ein „blöder Zufall“, wie das österreichische Justizministerium folgenden Vorfall betitelt über den Heise heute berichtet:

Mitarbeiter des österreichischen Justizministeriums und der Gerichte konnten tagelang nicht auf eine Website mit kritischen Inhalten zugreifen. Beim Versuch, die Website www.florianklenk.com aufzurufen, wurde ihnen sogar mit einem Disziplinarverfahren gedroht. Die Sperre trat offenbar kurz nach dem Zeitpunkt in Kraft, nach dem auf der Website ein kritischer Bericht über Vorgänge im Justizministerium veröffentlicht worden war.

Da hätten wir also den Beweis, wie schnell man – „blöder Zensurfall“ hin oder her – in einen Sperrmechanismus hineingerät. In Österreich zwar nur im Kleinen, aber Zensursula will ja die Netzsperren für das ganze Internet. Bildblog, Niggemeier, Weinreich, alle wegsperren – die Webseiten zumindest – erstmal.

  • Andy

    Da kann man nur hoffen dass die Piraten über die 5% kommen, vielleicht kann so die Zensur noch verhindert werden.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.