Mitmachen: 1000 Euro für die Musikpiraten!

Musikpiraten e. V.

Passend zum Free-Music-Friday möchte ich einen Aufruf an alle Leser meines kleinen Blogs, besonders die Mitglieder und Sympathisanten der Piratenpartei und die Musikliebhaber, starten. Der Eine oder Andere wird schon wahrgenommen haben, dass die Ing-Diba, das ist die Bank mit der nervigen Werbung mit Dirk Nowitzki, 1000 Vereinen jeweils 1000 Euro zahlt. Dazu gibt es eine Online-Abstimmung, bei der sich auch der Musikpiraten e. V. beteiligt, dem ich auch angehöre und der schon viele gute Aktionen durchgeführt hat, allen voran den Free! Music! Contest, das gemeinfreie Weihnachtsliederbuch und das Liederbuch „Kinder wollen singen!„.

Jetzt ist allerdings ein Endspurt nötig, damit die Musikpiraten am kommenden Dienstag um 17 Uhr – bis dahin läuft die Abstimmung – unter den ersten 1000 Vereinen ist. Der Verein, der derzeit die Wertung anführt, hat übrigens nicht mal so viele Stimmen, wie die Piratenpartei Mitglieder hat. Wenn also jeder Pirat seine 3 Stimmen den Musikpiraten gibt…

How-To Abstimmung: Ihr geht auf die Abstimmungsseite für die Musikpiraten, klickt auf „Stimme abgeben“ und gebt schschließend eure E-Mail-Adresse und den Captcha-Code ein und klickt auf „Absenden“. Nun bekommt Ihr eine E-Mail geschickt, die Ihr öffnet und klickt auf den enthaltenen Link. Das war es aber noch nicht ganz, denn nun müßt Ihr nochmal auf „Stimme abgeben“ klicken und eure Stimme wird gezählt.

Das ganze Procedere könnt Ihr nun noch zweimal mit dieses E-Mail-Adresse wiederholen. 😉

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.