Darf ich vorstellen: Leia, mein neues Theme

Screenshot von Weblog.Micha-Schmidt.net
Screenshot für die Feed-Leser

Am vergangenen Freitag habe ich endlich das Theme meines Weblogs kalt umgestellt. „Kalt“ deshalb, weil ich mit den Arbeiten daran noch nicht ganz fertig war. Ich hatte aber mit dem WordPress-Plugin „Theme Test Drive“ schon das neue Design eingestellt und dadurch Bilder gepostet, die das alte Theme gesprengt haben. Daher habe ich mich dann für das vorzeitige Umstellen entschieden. Heute habe ich noch einige Anpassungen vorgenommen.

Das Theme heißt, wie schon erwähnt, „Leia“ und wurde von Kapikua entwickelt, der es auch selbst für sein Blog verwendet. Ich nutze die von Hashi lokalisierte deutsche Version. Allerdings ist nur die Ausgabe lokalisiert, die CSS-Datei kommt einem noch spanisch vor. Meine erste Amtshandlung war, den Flickr-RSS-Feed rechts oben und die Suche einzubinden, so wie es Kapikua in seinem Blog auch hat. Dort ist eigentlich ein „About“-Text vorgesehen, jetzt aber die 10 letzten Bilder aus meinem Flickr-Fotostream.

„Leia“ hat ein Manko, sie ist nicht widgetfähig. Ich habe aber eine Anleitung gefunden, wie man das beheben kann. Einfach 2 PHP-Dateien modifizieren (dabei bin ich aber in die UTF-8-Falle getappt) und schon kann man Widgets verwenden. Die letzten Kommentare habe ich dann sogleich eingebaut, denn ich finde es wichtig, dass man sofort sieht, ob es neue Kommentare gibt.

Dann habe ich mir die Buttonsammlung angelegt, die meisten stammen von Kosmar, nur „AK Vorrat“, „Blogoscoop“ und „Spam Poison“ sind vom jeweiligen Anbieter und „Netzathleten“ ist von mir. Im Laufe der Zeit werde ich diese Sammlung noch erweitern, sobald Kosmar neue Buttons herausbringt oder ich anderswo welche finde.

Ein wenig stolz bin ich auf „Weblog.Micha-Schmidt.net zu Mister Wong hinzufügen“, im Basis-Theme gibt es nur die Links zu Technorati und Delicious. Entsprechend habe ich dann das Logo von Mister Wong zurechtgeschnitten und 2 CSS-Klassen kopiert und angepaßt. Klingt eigentlich ganz einfach.

Kommen wir nun zur Werbung. Ja, ich habe noch einige Werbebanner eingebaut. Den „ZooPlus“-Button kennt ihr ja schon. Die Provision für die Bestellungen darüber gehen direkt an den Katzengnadenhof Weesby, das ist also eine Art Wohltätigkeit. Viele meiner Leser haben ja Haustiere, daher würde ich mich sehr freuen, wenn ihr ab und an mal über diesen Link bei ZooPlus bestellt, denn der Katzengnadenhof Weesby wird rein privat betrieben und ist auf Spenden angewiesen.

Nun zum Kommerz: Auf jeder Artikelseite habe ich ein Amazon-Banner und auf der rechten Seite ein Widget mit Empfehlungen von mir eingebaut, mal sehen, wie schnell ich mit meinem Feld-Wald-und-Wiesen-Blog einen 10-Euro-Gutschein vollbekomme. Google-Adsense kommt vielleicht auch noch ein bißchen, aber bis dort der Auszahlungsbetrag erreicht ist, bin ich vielleicht schon in Rente. Werbung in Blogs ist ja ein kontroverses Thema und wenn kein zweites Einkommen dabei herausspringt, stellt sich die Frage, ob es sich lohnt, seine Leser vielleicht zu verärgern. Und wenn das überhaupt nichts einbringt, dann verschwindet die Werbung auch wieder, versprochen.

To-Dos gibt es auch noch, so habe ich z. B. das Headerbild im serienmäßigen Zustand gelassen. „Leia“ kommt allerdings mit 14 (!) verschiedenen Header-Grafiken. Darüberhinaus besteht ja noch die Möglichkeit, ein eigenes Bild zu entwerfen, da ich grafisch allerdings wenig begabt bin, wird das kurzfristig nichts werden.

Ich hoffe, mein Blog gefällt euch noch, und ihr bleibt mir als Leser erhalten. 😉

  • Jan.Profan

    Sieht sehr toll aus. Übersichtlich, gute Schriften, fetzt. Ich habe bei mir ja letzthin auch umgebaut. Irgendwie macht das immer echt Spaß :-)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.