Mail Goggles – Fake oder Feature?

Nun wird Google übermütig und bietet den Google-Mail-Nutzern ein neues Feature, das sich auch gut als Aprilscherz machen würde: Mail Goggles.

Laut Entwickler soll „Mail Goggles“ verhindern, dass man E-Mails versendet, die man später bereuen könnte. Dagegen soll helfen, dass man eine bis 10 Rechenaufgaben löst, bevor die Mail tatsächlich an den Empfänger zugestellt wird, Dr. Kamashiwa läßt grüßen. Die Zeiträume, in denen dieser Schutz aktiv ist, kann man konfigurieren, z. B. Nachts am Wochenende, wo man mit zwei Flaschen Rotwein im Schädel noch schnell ein paar Mails schreibt, Betrunkene sagen schließlich immer die Wahrheit. 😉

Ich habe diese Funktion allerdings bisher weder bei Google Mail noch bei Google Labs gefunden, daher bin ich nicht sicher, ob es nicht doch ein Fake ist.

Mit „Goggles“ bezeichnet man übrigens Schwimm-, Ski- oder ganz allgemein Schutzbrillen. Man lernt nie aus.

Via GoogleWatchBlog.

  • Mathias

    Doch das ist da, aber dazu mußt du in die Englische Version wechseln....

  • Micha

    Auf der englischen Version von Google Labs war ich schon, oder meinst du Google Mail?

  • Mathias

    in GMail... ;-)

  • Sepp Owtscharka

    Über die Sinnhaftigkeit lässt sich ja bekanntlich streiten. Bei einem SMS versteh ich es ja noch, zwecks vertiippen beim Absender eintragen und so. Aber bei einem Mail?

  • Yorkie

    Hm, also ich denke die meisten können auch noch nach einer flasche Rotwein 5+4 zusammen zählen. So lange Sie noch tippen können, können Sie auch einen Taschenrechner bedienen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.