Flensburger Campushalle ist Ultra-freie Zone

Eine gute Nachricht für den Handball: Die SG Flensburg-Handewitt trennt sich von ihren Problemfans, den Ultras und deren „Jugendorganisation„.

Ich habe das Treiben der Ultras seit ihren Anfängen als Knabenchor argwöhnisch verfolgt. Zunächst – noch in der Fördehalle – haben sie sich nur dadurch hervorgetan, dass sie Fangesänge aus dem Fußball adaptierten, was dann zum Teil auf Rumpelreime wie „Eins kann uns keiner nehmen und das ist der pure Hass auf Kieler“ hinauslief. Der Support driftete im Laufe der Zeit recht schnell in den Fäkalbereich ab, was jedem anständigen SG-Fan regelmäßig die Schamesröte ins Gesicht trieb. Das sollte aber nach Meinung der Ultras der Preis sein, den man für ihre teilweise wirklich gelungenen „Choreos“ zu zahlen hatte. Schade, dass sie die optischen Highlights mit unterirdischen Gesängen kaputt machten. Zunehmend kam es dann auch zu Gewalttätigkeiten wie Sachbeschädigung und Körperverletzung, die dann zu Gesprächen mit der SG-Geschäftsleitung führten, bei denen ein „Du, Du, Du“ ausgeprochen und von Seiten der Ultras Besserung gelobt wurde. Gerade unter der Leitung von Thorsten Storm hatten sie aber weitesgehend freie Hand, weil auch Storm wohl ein Freund des rustikalen Supports ist. Sein Nachfolger Fynn Holpert versteht da aber weit weniger Spaß und hat nach dem Spiel gegen Minden am vergangenen Samstag ein Hallenverbot für die Ultras ausgesprochen und ihnen den Fanclub-Status aberkannt. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte das schon Dierk Schmäschke zu seiner Zeit in Flensburg ausgesprochen, aber besser spät als nie.

  • pantoffelpunk

    Solche Schwachköpfe gibt es auch beim Handball? Ich dachte das sei ein reines Fußball-Problem ... naja, der Norden hat halt Fußball-technisch nix zu bieten. Ultras sind übrigens nicht gleich Ultras, auch beim Fußball nicht. Es gibt sehr kreative und gute Ultra-Gruppen und solche, die nur nerven - hängt halt immer so ein bisschen vom IQ der Leute ab, die sich darin organisieren :-) Das Schlimmste und lächerlichste finde ich ja immer wieder, wenn sich die Fangesänge nur um den Gegner drehen ("Scheiß FC X!!" oder noch besser "Schwuuuuuler FC Y...!")

  • Micha

    Die Ultras Flensburg sympathisieren mit den Holstein-Kiel-Ultras, wohl wegen der gemeinsamen Abneigung gegen den THW Kiel. Besonders nervig waren die permanenten Gesängen "Ihr seid Scheiße wie der THW", den wirklich jeder Gegner und Schiedsrichter bei Gelegenheit um die Ohren bekam.

  • Greater

    Die UF`00 sympatisieren mit den Holstein Kiel Ultras...:D...du hast echt kein Plan oder??? Selten so ein schwachsinn gehört...beim letzten Derby in Kiel wurden die UF`00 von den Kielern angegriffen...aber hauptsache so ein Müll schreiben....ätzend und um Kotzen die Hetzte...

  • Micha

    Ich habe gesehen, wie offensichtliche Holstein-Kiel-Anhänger bei einem Derby (ist schon ein paar Jahre her) mit auf der Nordtribüne standen und mit den Ultras Flensburg gegen den THW skandiert haben. Also, kein Müll sondern Augenzeugenbericht. xD

  • Greater

    Das hat aber wenig mit Holstein Ultras zutun Junge...es gab mal Kontakte zu Holstein...aber die kamen aus der Fanszene FL und hatten nix mit UF`00 un schon garnicht mit Holstein Ultras :D(gibts ja nicht mal) zutun...aber hauptsache waqs schreiben, nicht wahr? Und dein Artikel könntde aus der Springerpresse sein...einfach nur schlecht uns voller Lügen und unwahrheiten...bist ein schlechter Hobby Journalist...

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.