Free-Music-Friday: Zoe.LeelA

Zoe.LeelA ist Sängerin und Schauspielerin aus Berlin, aus dem beschaulichen Ulm zog es die Tochter einer Kroatin und eines Italieners gleich nach dem Abitur dorthin. Musikalisch bewegt sie sich im Genre-Mix „Urban, Hip Hop, Electro, Jazz“, wie sie auf ihrer Facebook-Seite angibt. Da ich persönlich mit solchen Begriffen wenig anfangen kann (was soll beispielsweise „Urban“ sein, wird in der Großstadt andere Musik gemacht, als auf dem platten Land? O_o), empfehle ich, sich selbst ein Klangbild zu verschaffen.

Ende letzten Jahres, am 30. November 2009, veröffentlichte Zoe.LeelA ihr Debüt-Album „Queendom Come“ beim Kölner Netlabel rec72, natürlich unter Creative Commons. Vor einer Woche, am 16. April, erschien ihre Mono-Single „U.G.L.Y.„, ein Titel, der nicht aus dem Album stammt.

Mit ihrer erste Single „Destroy She Says“ hält sich Zoe.Leela seit Monaten in den Free-Music-Charts und sie wird damit auf dem „Mercedes-Benz Mixedtape Orange Distortion„, das am kommenden Dienstag, dem 27. April 2010, erscheinen wird, vertreten sein.

ZOE.LEELA „DESTROY SHE SAYS“ from Zoe.LeelA on Vimeo.

Zoe.LeelA live:

01. Mai 2010 – Berlin, SO36 (01.Mayfest Festival)
07. Mai 2010 – Leipzig, Horns Erben (POP UP Festival)
08. Mai 2010 – Hamburg, Bernsteinbar
11. Juni 2010 – Köln, Gebäude 9 (Cologne Commons)
12. Juni 2010 РK̦ln, King Georg

Zoe.LeelA im Web:

Internetseiten
Twitter
Facebook
Myspace
Vimeo

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.