Gothic Friday März – Schwarzer Fächer der Passionen

Gothic Friday März
Gothic Friday März

Ein weiteres Mal ist der 3. Freitag im Monat da, und ich schreibe in allerletzter Minute meinen Beitrat zum Blog-Projekt Gothic Friday, dass Robert und Shan-Dark in die schwarze Welt gebracht haben. Diesen Monat geht es um Leidenschaften, die die Szene-Mitglieder entwickelt haben. Auf der Suche nach einer passenden Antwort erinnerte ich mich an die Passion, die ich im Laufe der Zeit für die Band Bauhaus entwickelt habe. Mein Nickname im Internet ist, wie einige bestimmt wissen, Bauhausmensch und das eben nicht, weil ich mal ein Praktikum in einem Baumarkt gemacht habe (habe ich nicht!), sondern zu Ehren der Band, die bereits mit ihrer ersten Veröffentlichung Bela Lugosi’s Dead einen – wenn nicht sogar den – Szeneklassiker geschaffen haben und nicht nur viele Zuhörer in ihren Bann zogen, sondern auch andere Musiker nachhaltig beeinflußten. Ich kann mich an ein Zillo-Interview mit Sänger Peter Murphy erinnern, in dem er ganz bescheiden Bands wie The Sisters Of Mercy und Fields Of The Nephilim als Trittbrettfahrer von Bauhaus bezeichnete. Vielleicht ist das ja der Grund, warum Andrew Eldritch behauptet, nie Teil der Gothic-Szene gewesen zu sein? Leider reichte ihre erste Schaffensphase nur von 1979 bis 1983, im Anschluß schenkten uns die Bandmitglieder aber viele weitere bemerkenswerte Projekte wie Tones On Tail, Dalis Car (mit dem Anfang des Jahres leider viel zu früh verstorbenen Mick Karn) und Love And Rockets.

1998 gab es eine Wiedervereinigung für eine Tour, so dass ich Bauhaus am 30.10.1998 im Docks (Hamburg) live erleben durfte, Peter Murphy habe ich schon 1992 bei der WDR-Rocknacht in Düsseldorf gesehen, aber die ganze Band zu erleben, das war ein sehr prägendes Ereignis.

So prägend, dass ich mich bei einem bekannten Online-Auktionshaus auf die Jagd nach den Vinyl-Singles von Bauhaus machte. Über einen längeren Zeitraum, den ich im Nachhinein nicht genauer beziffern kann, erstand ich tatsächlich alle Singles:

bauhaus singles

Nachdem ich alle beisammen hatte (sic!), erlosch diese Leidenschaft wieder.

Ein besonderes Highlight in meiner Plattensammlung ist „Schwarze Welt„, die erste Single von Xmal Deutschland, eine echte Rarität, die mir nicht nur lieb ist, sondern auch teuer war:

xmal deutschland - schwarze welt

So, jetzt muß ich erstmal das bekannte Online-Auktionshaus durchstöbern, mir fehlen noch ein paar Maxis… 😉

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.