Neues Album von Tinavie: “Hidden Places”

Tina von Tinavie

Die Moskauer Band Tinavie hat mich mit ihrem Debüt-Album “Augenblick” dermaßen begeistert, dass es erst vor wenigen Tagen von meinem MP3-Player aka Smartphone verschwinden mußte – leider habe ich nur eine kleine Speicherkarte in dem Gerät und tausche die Musik regelmäßig aus, auch weil ich sehr viel gute Musik entdecke. “Augenblick” war dort aber ein Dauerbrenner. Nun gibt es auch etwas Neues von Tinavie, “Hidden Places” nennt sich das Nachfolge-Album.

Tinavie - Hidden Places

“Everybody’s Changing” heißt es im Opener “Changing“, aber ist das auch das Motto von Valentina Manysheva (Gesang, Piano, Geige) und ihren Mitmusikern Dmitry Zilpert (Gitarre, Synthesizer), Dmitry Losev (Keyboards, Electronics), Dmitry Frolov (Drums, Percussion) und Oleg Mariakhin (Saxophon, Trompete)? Geändert hat sich nur die Arbeitsweise, während “Augenblick” größtenteils live eingespielt wurde, kam bei “Hidden Places” mehr Studiotechnik zum Einsatz, wie beispielsweise mehrere Gesangsspuren. Das Album klingt dadurch ausgereifter, ohne steril zu wirken. Immerhin haben wir es bei Tinavie mit ausgebildeten Musikern zu tun, die handwerklich einwandfreie Arbeit abliefern.

Stilistisch sind Tinavie noch immer schwer einzufangen, Indie-Pop – ja, Alternative-Rock – ja, Jazz – ja, Trip-Hop- ja, aber irgendwie auch nicht. Die Mischung macht den Reiz aus. Im Vergleich zum Vorgängeralbum fällt auf, dass der Gesang durch zusätzliche Spuren und Background gewonnen hat, und auch bei der Instrumentierung hat die Vielfalt zugenommen, so können wir uns beispielsweise von Tinas Fähigkeiten an der Geige überzeugen.

Im Lied Nummer 10, “Something New“, singen Tina und Zilpert “We Created Something New”. Ohne sich neu zu erfinden haben Tinavie ein großartiges Album geschaffen. “Hidden Places” ist unter Creative Commons erschienen und bei Bandcamp oder dem russischen Portal Kroogi kostenlos oder gegen eine Spende erhältlich.

Tinavie im Netz: Bandcamp | Facebook | Flickr | Last.fm | Myspace | Songkick | Soundcloud | Twitter | YouTube

Hidden Places” ist Album des Monats bei den Musikpiraten, dafür ist auch dieser Text entstanden.

2 comments

  1. Ping: Hirnrollator » Blog Archiv » über’n Weg gelaufen …
  2. Ping: über’n Weg ...

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>