Klar zum Ändern in Schleswig-Holstein

Logo der Piratenpartei Schleswig-Holstein

Die Piratenpartei Schleswig-Holstein hat gestern die Weichen für die Teilnahme an der vorgezogenen Landtagswahl am 27. September gestellt. 96 Piraten haben sich bei der Mitgliederversammlung in Kiel akkreditiert, fast „doppelt so viele, wie vorgeschrieben“ (Aiman Abdallah 😉 ). Außerdem stieg die Zahl der schleswig-holsteinischen Mitglieder auf 205. Damit sollte es kein Problem sein, die notwendigen 500 Unterschriften für die Piratenpartei zu sammeln.

Etwas kniffliger könnte es werden, für jeden Wahlkreis, in dem wir einen Direktkandidaten stellen wollen, die erforderlichen 50 Unterschriften zu bekommen. Ich bin für den Wahlkreis 7 (Stadt Schleswig, Ämter Haddeby, Kropp-Stapelholm, Süderbrarup und Tolk) als Direktpiratkandidat gewählt worden und bitte alle Piraten und Sympathisanten aus dieser Region um eine Unterstützungsunterschrift, damit wir auch mit der Erststimme wählbar sind und diese keinem anderen „schenken“ müssen. Erfahrungsgemäß sind sowieso nur die „großen“ Parteien CDU, SPD, FDP und Bündnis90/Die Grünen mit Direktkandidaten vertreten, eine frische Brise kann da nur gut tun. Ich werde natürlich persönlich losziehen und Unterschriften sammeln, werde das Formular aber auch online stellen, um die Reichweite zu erhöhen, schließlich sind nur 2 Wochen Zeit. Gemeinsam sind wir stark!

Es wird ja häufig nach der Frauenquote in der Piratenpartei gefragt, die ist auch im nördlichsten Landesverband sehr niedrig, aber wir haben gestern immerhin eine Frau zur Spitzenkandidatin gewählt: Anika Catharina Tanck, die auch als Direktkandidatin in Flensburg (Wahlkreis 4) antritt, führt die Landesliste an. Unwahr ist allerdings, dass Ani nun den Spitznamen Elizabeth Swann trägt. 😀

2 comments

  1. Ping: Landesliste Schleswig-Holstein steht « PiratenWatch

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>