Mobiles Internet

Am vergangenen Montag war das Versatel-Netz hier im Norden (Kreis Schleswig-Flensburg) bis in den Abend gestört und ich sah mich schon mein Handy Smartphone als Modem an mein Netbook anschließen. Dazu kam es aber nicht, Versatel hatte die Störung behoben, bevor ich nach Hause kam. Aus Bequemlichkeit verzichtete ich dann leider auf die Handy-Modem-Einrichtung, dabei ist das etwas, was ich unbedingt noch testen möchte, denn das mobile Internet ist mir in letzter Zeit immer wichtiger geworden. Mit dem Handy oder neuerdings Smartphone rufe ich schon häufig meine Mails ab, twittere oder schaue mir Internetseite an. Als Datentarif nutze ich das Internet-Pack-M von o2 mit 200 MB Inklusivvolumen (als Nutzer des damaligen Surf&Email-Packs zahle ich nur den halben Preis). Im Juli habe ich davon 18 MB verbraucht, im August 23 MB, allerdings nur mit dem Handy/Smartphone. Was die Nutzung mit dem Netbook angeht, bin ich unsicher, wie hoch das Aufkommen sein wird, da der Datentransfer der „richtigen“ Internetseiten viel höher sein dürfte als bei der mobilen Darstellung. Dann würde ich vielleicht schnell über die 200 MB hinausschießen und jedes weitere MB würde mit einem halben Euro zu Buche schlagen. Aber erstmal sehen, wie oft ich das überhaupt nutze, falls ich selten aber datenintensiv mobil surfe, lohnt sich ja vielleicht auch der USB-Surfstick von Fonic, den es seit Montag für stolze 89,95 € zu kaufen gibt. Es gibt auch Angebote anderer Anbieter, aber die liegen preislich deutlich über Fonic (2,50 €/Tag): Vodafone verlangt 7,95 € (allerdings 1,95 € für 30 Minuten für die ganz Schnellen oder 2,95 €/Std.) und T-Mobile berechnet für die Tagesflatrate derzeit 4,95 €. Da ich kein zweites UMTS-Handy habe, müßte ich auf den USB-Surfstick zurückgreifen oder für den Modembetrieb die Simkarte austauschen. Vielleicht komme ich ja doch mit meinem Inklusivvolumen hin, zuhause gehe ich ja jetzt auch mit dem Smartphone per WLAN ins Internet und muß so nicht auf das Datenpaket zurückgreifen.

Ãœbrigens bin ich froh, dass ich Montag mein Smartphone nicht als Modem einrichten mußte, meine Frau war nämlich außer Haus und meine Söhne – die heute übrigens 13 Wochen alt werden – recht ungehalten, da hätte ich sowieso keine Ruhe gehabt. Ich werde berichten, wenn die Modem-Verbindung steht.

  • rowi

    Das Datenvolumen dürfte auch schon mit dem Smartphone etwas höher werden, zumindest wenn du den mitgelieferten Opera mobile nimmst. Denn der stellt zwar standardmässig die Seiten mobil bzw. "an den Bildschirm angepasst" dar, muss dafür aber ja auch schon einen Grossteil der Daten laden. Der Opera mini lädt immer über den Proxy bei Opera und verbaucht nicht mehr nur weil er auf einem leistungsfähgerem Gerät läuft. Zuverlässige Volmenvernichter sind übrigens Google Maps und Youtube. Ich hab es bei mir den Onlinezugang über das Smartphone übrigens auch noch nicht eingerichtet. Bei Sony Ericsson Geräten auf der a"-Plattform (die "normalen") muss man gar nichts einrichten, es funktioniert einfach so (mit Datenkabel). Die Symbian-basierten sind da aber anders, da muss man etwas mit dem mRouter USB einrichten, das war mir bisher aber zu aufwändig, ich hab ja mit dem K610 ein UMTS-Modem in Reserve :-) Aber wenn du es eingerichtet hast sag mal Bsescheid :-)

  • Micha

    Ich finde den mitgelieferten Opera mobile auch nicht so schön und werde den jetzt mal durch den Opera Mini ersetzen. Kennst du ein guten "HowTo" für die Modemeinrichtung?

  • Micha

    So, Opera Mini ist installiert. :-) Eine weitere Hürde mußte ich auch erst nehmen, meine SIM-Karte ist so alt, dass sie leider kein UMTS unterstützt. :-( o2 schickt mir aber kostenlos eine neue SIM-Karte zu. Dann kann es ja bald losgehen. :-)

  • rowi

    Der mitgelieferte Opera mobile 8.65 ist etwas in die Jahre gekommen, stimmt. Ist mir aberr dennoch lieber als Opera mini. Wegen der Tabs und integration ins System - Zwischenablage und starten aus dem E-Mail-Programm usw. Der neue Opera mobile 9.5 wird aber auch für UIQ3 kommen: http://www.youtube.com/watch?v=dd847otVvP0

  • Micha

    Hallo Rowi, die Tab-Funktion finde ich eher nervig, weil z. B. alle Lesezeichen in einem neuen Tab geöffnet werden, was allerdings in meinem Fall nciht nötig ist, da ich mit dem Mobile nie mehr als eine Seite zur Zeit geöffnet habe. Da ist das Surfverhalten doch anders als am PC. Aber vielleicht ändert sich das ja auch noch.

  • rowi

    ab und zu hilft es, in die Konfiguration zu gucken :) Ob Bookmarks in neuen Tabs geöffnet werden oder nicht ist einstellbar

  • Micha

    Sowas dachte ich mir schon, ich bin aber noch nicht dazu gekommen, in die Konfiguration zu schauen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.