Free-Music-Friday: Emerald Park + Danish Daycare

Zum Brückentag gibt es ein „Double-Feature“ mit gleich 2 Bands oder genauer gesagt, mit einer Band und dem Soloprojekt des Gitarristen/Keyboarders.

Emerald Park ist eine 6-köpfige Band aus Malmö/Schweden, deren Album „For Tomorrow“ bereits 2008 bei afmusic erschienen ist. Im Jahr darauf veröffentlichte Daniel Jönsson unter dem Namen Danish Daycare sein Debüt-Album „A Story Of Hurt„. Sowohl Emerald Park als auch Danish Daycare setzen auf Gitarren-Indie-Pop im Stile von New Order, The National oder Stars und müssen sich dabei wahrlich nicht verstecken.

Nachdem Emerald Park am 14.02.2010 ihr Album als „2010 Edition“ mit 2 Bonustracks als kostenlosen Download wiederveröffentlicht haben, zog Jönsson am 10.05.2010 nach, so dass nun auch „A Story Of Hurt“ mit einem Bonustrack als „2010 Editionerhältlich ist:

<a href="http://emeraldpark.bandcamp.com/album/for-tomorrow-2010-edition">Intro by Emerald Park</a>

<a href="http://danishdaycare.bandcamp.com/album/a-story-of-hurt-2010-edition">A Purpose To My Sins by Danish Daycare</a>

Übrigens sind Emerald Park mit „Obscured By Lies“ in den Free-Music-Charts auf Darkerradio vertreten, es kann noch bis zum 24.05. abgestimmt werden.

Emerald Park im Netz:

Webseite
MySpace
Facebook

Danish Daycare im Netz:

MySpace

6 comments

  1. Falk

    Es kann sogar noch eine Woche länger, bis zum 24.05., abgestimmt werden. Und eine Woche danach ist (laut jetzigem Stand) Einsendeschluss für ‚Voices from the Underground‘.

  2. Ping: darkerradio – The Future Is NOW!» Empfehlungen » Free-Music-Friday: Azoora
  3. Ping: darkerradio – The Future Is NOW!» Empfehlungen » Free-Music-Friday: The Big Sleep In Search Of Hades
  4. Ping: Free-Music-Friday: Tobias Borelius
  5. Ping: Simon Waldram | musik.klarmachen-zum-aendern.de

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>