Diaspora* macht Spass!

DandylionNachdem Facebook in immer mehr negative Schlagzeilen kommt und mir persönlich auch immer unsympathischer wird, möchte ich mich mal wieder intensiver mit Diaspora* beschäftigen.

Auch wenn schon einige PODs (so nennt man die Diaspora-Server) wieder verschwunden sind, versieht Geraspora (German Diaspora) immer noch seinen/ihren Dienst. Auch viele User haben sich nach der ersten Hype-Welle Ende 2010 wieder Twitter, Facebook oder neuerdings auch Google+ (die dortigen Entwickler müssen den Diaspora-Code, der ja Open Source ist, ganz genau studiert haben…) zugewendet.

Es gibt aber durchaus aktive Diaspora-User, die zumindest für mich interessantes Zeug posten (denkt an den „Tweet des Jahres 2009“ :-)) und das sind teilweise Leute, die ich noch nicht von anderen Social Networks kenne. Diaspora* biete mir also einen echten Mehrwert und macht Spaß! ūüėÄ

Ich würde mir wünschen, dass viele Nutzer, die über Facebook schimpfen, ihre Zelte dort abbrechen oder zumindest die Online-Zeit dort einschränken und sich mal Diaspora* als Alternative anschauen. Hier ist ein Video, in dem die funktionsweise von Diaspora* am Beispiel von Geraspora erklärt wird:

Direkt-Diaspora*

Übrigens ist, wie auch im Video erwähnt wird, eine Diaspora-Android-App gerade in Entwicklung, wenn die auf dem Markt ist, wird es hoffentlich noch einen ordentlichen Schub geben, denn die mobile Nutzung, momentan nur eingerschränkt über eine mobile Seite möglich, ist ein wichtiges Kriterium.

Mich findet ihr in der Diaspora* unter der User-ID micha@pod.geraspora.de (nein, das ist keine E-Mailadresse, liebe AOL Facebook-Nutzer! ;-)).

Creative Commons License photo credit: nullboy

2 comments

  1. DSIW

    Hallo Micha,
    schöner Artikel. Weißt du zufällig, wann die App fertig sein wird? Das würde mich sehr interessieren.
    Gruß DSIW <dsiw@joindiaspora.com>

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>